#1

Die Pausenglocke.

in Gute Frage! 12.05.2013 06:44
von Pirolataler • 544 Beiträge

Ahoi auch!

Das NG besaß eine große (Schiffs- (?)) Glocke, mit welcher Pausen und Stunden eingeläutet bzw. - wie in der "mole" nautisch bezeichnet - "eingeglast" wurden; der seinerzeitige Direktor Heine sei schließlich auch Kapitän zur See gewesen und trat zu Karneval und ähnlichen Festivitäten gerne in seiner "glänzenden Kapitänskluft" auf. Diese Glocke war auf dem Balkon des "Germania"-Schulgebäudes installiert. ... Weiß jemand, wo die Glocke abgeblieben ist? Eventuell im Schiffahrtsmuseum im HDI? - Die Frage der Herkunft wäre gleichfalls überaus interessant.

Munter bleiben,

Pirolataler

nach oben springen

#2

RE: Die Pausenglocke.

in Gute Frage! 07.01.2014 02:18
von KKKIEL • 71 Beiträge

Moin Sascha,

ich bin mir nicht sicher, aber war das unsere Glocke?
http://harlinger.de/Portals/5/Friesische...afh_7_11_13.pdf

Die Bretter, die die Welt bedeuten, hat mancher vor dem eigenen Kopp


zuletzt bearbeitet 07.01.2014 02:19 | nach oben springen

#3

RE: Die Pausenglocke.

in Gute Frage! 18.01.2014 00:58
von Pirolataler • 544 Beiträge

Hmm ... durchaus möglich, wobei es etwas merkwürdig anmuten mag, daß eine derart prominente / augenfällige Gravur bislang in keiner geäußerten Erinnerung zur Pausenglocke Erwähnung findet.

Zeitlich würde es auf jeden Fall passen, selbst wenn die Glocke bis zuletzt auf der "Kaiserin Auguste Victoria" installiert war; der Dampfer wurde 1952 verschrottet, sechs Jahre vor Heines Amtsantritt als NG-Direktor.

Besten Dank so oder so für den interessanten Artikel!


zuletzt bearbeitet 18.01.2014 01:00 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ederle
Forum Statistiken
Das Forum hat 384 Themen und 1100 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen