#1

internat Allgemein

in Gute Frage! 02.04.2012 22:53
von Nicolinski • 1 Beitrag

Hallo liebe Leute,
Nein, Ich bin kein ehemaliger Internatsbewohner, interessierte mich aber schon seid Kindesalter für das hemals "Grossen und dunklem" Gebäude. Nachdem ich zuletzt vor dem Brand das Gebäude betreten habe, fiel mir auf, das an Kellertreppe das Wasser bis zum Rand stand. Meine Fragen, die sich immer noch nicht gelöst haben: Wie gross war der Keller? Stand er wirklich bis zur Decke mit Wasser zu? Welche Räume ausser Technikbereichen befanden sich dort? Ich hoffe, dass jemand meine Fragen lösen kann, damit auch die letzten Unwissenheiten zum Gebäude gelöst sind.

Einen schönen Abend noch


Nicolinski

P.S. Sorry für die Rechtschreibfehler, Ich schreibe den Text auf meiner winzigen Smartphone Tastatur ;)


zuletzt bearbeitet 02.04.2012 22:57 | nach oben springen

#2

RE: internat Allgemein

in Gute Frage! 10.04.2012 12:57
von Pirolataler • 544 Beiträge

Moin Nicolinski,

ich muß zugeben, daß mich die Internatsunterkellerung lange Zeit nie sonderlich interessiert hatte, und während der (späteren) Ruinenzeit hinderte dann ja ein gewisser Wasserspiegel an unterirdischen Erkundungsgängen.

Soweit ich weiß, gab es insgesamt vier Kellerzugänge bzw. Treppen von Internat-Normal-Null nach unten:

Außen:
Die Kellertreppe rechts vom Haupteingang.
Die Kellertreppe vom Internatshof (an der "Hanse" (Mitteltrakt)).

Innen:
Tür nach unten am Anfang des Westflügels ("Krankenstation").
Tür nach unten am Anfang des Ostflügels ("Oberstufe").

In welchem Umfang bzw. auf welcher Fläche das Internat unterkellert war und ob die verschiedenen Bereiche zueinander separat oder verbunden waren, kann ich nicht sagen, jedenfalls gibt es Berichte, die einen zweiten, niedrigeren Keller unter dem 'eigentlichen' beschreiben, welcher als Luftschutzkeller vorgesehen gewesen sein soll.

Die beiden Kellertüren im Gebäude führten zu Internatszeiten wohl lediglich zu je einem kleinen Putzmittel-Verwahrungsörtchen o.ä., mögen zu Wehrmachtszeiten aber durchaus die Zugänge zum erwähnten Luftschutzbereich gewesen sein (Achtung: persönliche Spekulation!).

Anhand der Wändeansicht der beiden Photos unten mag man vermuten, wie hoch das Wasser dort gestanden hat ... bis zur Decke wohl nicht.

Bild 1: Kellerbereich am Haupteingang
Bild 2: Kellerbereich unter dem Mitteltrakt
(Quelle: Christian Wolff)

Hol di munter,

Pirolataler

Angefügte Bilder:
Keller (1).jpg
Keller (3).jpg

"Das Paradies pflegt sich erst dann als Paradies zu erkennen zu geben, wenn wir daraus vertrieben wurden." (Hermann Hesse)

zuletzt bearbeitet 12.04.2012 08:36 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: ederle
Forum Statistiken
Das Forum hat 384 Themen und 1100 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen