#1

Wer ist Johannes Neuenhofer?

in Wer weiß was von ... ? 22.02.2015 21:16
von Janus
avatar

[img][/img] Foto: angeblich 1966. - Eigenaussage: hat vorzüglich Latein auf dem Nordsee-Gymnasium Langeoog gelernt. - Kolportierter Geburtstag: u.a. 31.01.1952. - Nicht im Isermeyer'schen Schülerverzeichnis vertreten. - Kam nach Eigenaussage mit 12 Jahren aufs Internat nach Langeoog und studierte ab 1970 BWL in Köln. - Sagt von sich selbst, er sei nicht er.
Welche(r) Zeitgenosse/in kann etwas Licht ins Dunkel dieser Dissoziation bringen? Relevant etwa frühe Mitte der 1960er, also die Zeiten von u.a. Dr. Weigel, Carl Laporte und Herrn POM Schoolmann.
[i]P.S. Das Einfügen des Fotos scheint nicht recht zu gelingen - aber ich versuch's mal so. Sorry![/i]

nach oben springen

#2

... und wenn ja, wie viele?

in Wer weiß was von ... ? 23.02.2015 16:54
von Pirolataler • 543 Beiträge

Moin Janus,

mein (Flüchtigkeits-)Fehler ... jetzt behoben: Bilder (bitte immer mit Quellenangabe) können fortan auch von "Gästen" über die Funktion "Datei anhängen" eingefügt oder eben angehängt werden.

Zum eigentlichen Thema:

Tja, das ist tatsächlich ein gewisses Mysterium ... Johannes Neuenhofer taucht ausdrücklich auf einem Abschlußphoto der Realschulklasse 10A von 1967 auf (Danke an einen findigen Investigatör fürs Aufstöbern!) (http://www.langeoog-realschule.de/sonst/Klassen/klassen.html bzw. konkret http://www.langeoog-realschule.de/sonst/Klassen/67er10A.jpg) (erste Reihe, ganz links), weshalb er eigentlich im Mittelschul-Schülerverzeichnis 1962/63 (siehe dort) erscheinen sollte, dies aber nicht tut. ... Und wie paßt außerdem da Latein ins Bild?

Piro


zuletzt bearbeitet 23.02.2015 17:02 | nach oben springen

#3

RE: ... und wenn ja, wie viele?

in Wer weiß was von ... ? 23.02.2015 17:20
von Janus
avatar

Janus dankt, Herr Pirolataler!
Quelle: FidBruns @ http://www.langeoog-realschule.de/sonst/FidBruns/FBruns.html
Text: "im010: Johannes Neuenhofer und Walter Prahl"
Latein: siehe Dein jüngst eingestellter Jahresbericht Mittelschule 1962/63, Seite 3: "... er kann sich aber am wahlfreien Unterricht (Latein und Französisch) beteiligen, ..." - Ein Beispiel ist mir auch geläufig: Michael Koch, *1947, Abschlußklasse 10A im März 1966, der danach die Kl. 11L (Latein) am NG besuchte.
Außerdem: verkündete 1 1/2 Jahre Wehrpflicht wollen ebenfalls noch zeitlich untergebracht werden.
Übrigens: Außer Herrn Neuenhofer habe ich auch die Ex-NG-Schüler Sabine Scholz, Klaus Schwarz, Helge Schiller, Wolfgang Wittenburg und Reiner Caspar (alle 2. Hälfte 1960er) in Hamburg vor den Haus Eppendorfer Baum 11 in Hamburg gesehen - damals in den 1980ern ein Ex-NGler-Nest?

nach oben springen

#4

RE: ... und wenn ja, wie viele?

in Wer weiß was von ... ? 27.02.2015 10:17
von drrc • 11 Beiträge

Hallo Janus,
ich zusammen mit Sabine Scholz, Klaus Schwarz, Helge Schiller und Wolfgang Wittenburg vor dem Haus Eppendorfer Baum 11 in Hamburg? Soweit ich mich erinnere war da mal eine Boutique! Gibt es ein Foto?
Angeblich soll Johannes Neuenhofer mit einem Bruder das NG bzw. die Realschule besucht haben??????

nach oben springen

#5

RE: ... und wenn ja, wie viele?

in Wer weiß was von ... ? 06.03.2015 21:27
von Poller • 21 Beiträge

Moin R.! Am E.B.11 wurde auch Sigrid Rottmann (Abi 69) gesichtet. Unser Johannes dürfte dort aber wohl eher die Video-/TV-Produktion Altona Film Djura Andjic aufgesucht haben. Denn ich glaube, dass es sich bei ihm um einen Esel von Wesel aus Mitte der 90er handelt. Man kann ihn mit etwas Suchglück wohl, maskiert als Hamburger 'Phantom' auf einem Pappesel reitend, im Internetauftritt der Hansestadt Wesel am Rhein (gleichzeitig Quellenangabe für das Bild des Eselordenesels) finden. - Das mit dem NG (Hamburger Abendblatt 2014, kostenpflichtig) bezweifele ich andererseits - es müsste ihn ja einer der Zeitgenossen auch mal gesehen und zur Kenntnis genommen haben (oder sind die alle schon altersdement wie ich ;-[ ?). - Ein ehemaliger Hamburger & NG-Überlebender


zuletzt bearbeitet 06.03.2015 21:29 | nach oben springen

#6

RE: Wer ist Johannes Neuenhofer?

in Wer weiß was von ... ? 10.03.2015 01:15
von A.G.
avatar

Nun doch neugierig geworden habe ich mal nachgeschaut: und siehe da: „Internat“, „Langeoog“, „Nordsee-Gymnasium“, „Jan war zwölf“ – ja, exakt so steht es dort im Hamburger Abendblatt Magazin vom 12.7.2014. Wenn dieser Jan allerdings die olle Sprachkamelle für Halbwissende „jungen Redakteuren erklärt“, was nämlich deutschsprachlich aus lat. „evacuare“ folge, wenn „evakuiert“ wird, dann mag man denken, daß doch in eines jeden nicht nur auf Pappeseln hochtrabenden Bildungsbürgers gediegener Handbibliothek zwischen Jacob und Wilhelm GRIMM („Deutsches Wörterbuch“, 1838-1961) und einem Merkzettelchen mit der URL-Notierung http://wortschatz.uni-leipzig.de/ im LAROUSSE („évacuer“!) statt des so blasierten wie ganz und gar nicht infalliblen Sprachpapstes Wolf SCHNEIDER „Deutsch für junge Profis“ (2010) oder irgendeinem SICKen Sprachentertainment (2003) auch ein Plätzlein für beispielweise DUDENs bereits seit 1976 zur Verfügung stehendes damals sechsbändiges "Großes Wörterbuch der deutschen Sprache" sein sollte, daß der Herr Chefsprecher der Nation dort auch mal Bändlein 2 unter „Evakuation“/ „evakuieren“/ „Evakuierung“ aufschlägt, die 23½ Zeilen vielleicht gar mal durchliest und zum guten Ende hin vielleicht gar noch versteht. Und danach vielleicht sein [Zitate:] „Faible für Außendarstellung“ („Ich war immer eitel.“) auch gegenüber „jungen Redakteuren“ zugunsten der deutschsprachlichen Wirklichkeit zurückstellt. Dann ist es eigentlich egal, ob er Johannes Neuenhofer oder Jan Hofer heißt, 1950 oder 1952 geboren ist, wie und wo er binnen kürzester Zeit seinen Wehrdienst absolviert und BWL studiert hat, und was über ihn wahrlich nicht nur bei Wikipedia geschrieben steht. Die hier zeit- und sprachrelevanten Herren Dr. Weigel und Brügmann, Frau Weigel und Herr Kranich, Dr. Hönig und Auras vom Langeooger Nordsee-Gymnasium würden im Erlebensfall dem kleinen Jan Johannes wohl am liebsten die Eselsohren langgezogen haben ...

nach oben springen

#7

Jan Hofer

in Wer weiß was von ... ? 06.06.2015 02:41
von Hilke
avatar

Natürlich ist er das. Ihr müsst euch doch nur http://www.langeoog-realschule.de/sonst/Rudolf_Meyn/Klassenfoto1967.htm angucken und wenn ihr wollt auch noch http://trauer.rp-online.de/Traueranzeige/Hilde-Neuenhofer und http://www.welt.de/vermischtes/article132459982/Jan-Hofer-trennt-sich-von-Lebensgefaehrtin.html mal lesen, dann ist doch alles klar.

nach oben springen

#8

RE: Jan Hofer

in Wer weiß was von ... ? 11.07.2015 15:10
von Goli
avatar

Es wird immer merkwürdiger: Lt. Munzinger Biographie studierte Jan Hofer nach dem Abitur 1969 BWL in Köln. Vorher hatte er angeblich seinen 18 monatigen Wehrdienst abgeleistet. Lt. einem Artikel RP Online vom 24.03.2010 hat er unter einem Werner Peters, der bei dem Vater J.H. als Leiter der Betriebsabteilung Sanitär und Technik in Wesel tätig war, eine Lehre begonnen. Peters schreibt:"Mein wohl bekanntester Stift war der Tagesschau-Chefsprecher Jan Hofer". Wenn Jan Hofer oder Johannes Neuenhofer seinen Realabschluss 1967 auf Langeoog gemacht hat, scheint in seiner Biographie einiges nicht zu stimmen.

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: mariusgierse
Forum Statistiken
Das Forum hat 382 Themen und 1096 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen